Lekker Partiechen!

Luis gewinnt locker flockig in 25 Zügen gegen seinen Georgischen Kontrahenten. Der gefürchtete „Chinesische Drache“ der Sizilianischen Verteidigung erwies sich in dieser Partie als sehr zahm. Erst verlor Schwarz Zeit am Damenflügel um dann seinen Drachenläufer gegen einen Zentrumsspringer zu tauschen. Zwei Züge später war dann auch noch der Turm weg. Die letzte Falle umschiffte Luis souverän, sodass nach gut 2 Stunden der erste Sieg zu Buche stand. Dieser musste angemessen gefeiert werden. Wir trafen uns in „Peggys Bar“ mit der Holländischen und Schweizerischen Delegation zum gemeinsamen analysieren und daddeln. Merijn erzählte mir dort, dass der Wirt seiner Frau diese Bar geschenkt habe. Drei mal dürft ihr raten welchen Namen Diese trägt..

Luis präsentiert seinen schönen Sieg

Ein weiterer toller Erfolg gelang Luis, als er gegen die holländische Meisterin und Vizeeuropameisterin U14 in einer Blitzpartie ein Remis erzielen konnte. Der männliche U14 Teilnehmer der Niederlanden war mit ELO 2200 noch eine Nummer zu groß.
Morgen früh wird es ein kleines Fußballspiel mit Familie Lampert geben. Zufällig liegt der beste Burgerladen der Stadt auf dem Weg zum Platz. Mit 2/3 liegt unser Held fantastisch im Rennen und wird die 4.Runde mit seiner Lieblingsfarbe frei aufspielen. Also weiter Daumen drücken!

HSK 2 in Maribor

Advertisements