Luis weiter gut dabei!

3 Runden sind jetzt schon gespielt. Das Daumen drücken in Runde 2 hat leider nicht geholfen. Der Ukrainische Kontrahent entschied sich für die Caro Kann Verteidigung und mit 1.e4 c6 2.d4 d5 3.Sc3 b5?! für eine Nebenvariante, welche eigentlich nicht so toll sein kann, aber auf den ersten Blick auch nicht leicht zu widerlegen ist. Luis spulte seine gewohnten Züge ab und stand sicherlich in Ordnung. Er hatte dann die Möglichkeit kurz oder lang zu rochieren. Leider entschied er sich für die falsche Seite und verlor dadurch, quasi forciert, einen Bauern ohne große Kompensation. Das Leiden ersparte er sich kurz danach, in dem er seinen Springer noch auf Abwege führte und wenig später aufgab. Ein falscher Plan und aus, Shit Happens!

auch unserem Ball geht es nicht mehr ganz so gut

Wesentlich erfreulicher lief es gestern. Luis wählte gegen 1.d4 die Königsindische Verteidigung. Mit 5.f3 probierte der Bulgare Ivanov die Sämisch – Variante. Es kam zu einem typischen großen Wettrennen mit entgegengesetzten Rochaden. Wer kann schneller Mattsetzen? Luis! Er kam am Damenflügel einfach schneller voran und gewann am Ende verdient. Eine gute Partie! Der aufmerksame Leser ist bei „ der Bulgare Ivanov“ im Zusammenhang mit einer Niederlage vielleicht stutzig geworden. Es handelte sich nicht um den berühmt berüchtigten Borislav Ivanov, der in den letzten Monaten mit einer nahezu eindeutigen Übereinstimmung mit Houdini Zügen in den Schlagzeilen war. Ein 11 Jähriger kommt auch sicher nicht auf so einen Quatsch.
Einzig unerfreulich war meine verlorene Wette mit Luis. Ich hatte auf einen Colle – Aufbau getippt, womit ich falsch lag. Als Wettschuld darf sich Luis nun ein Gericht am Buffet aussuchen, welches ich genüsslich verspeisen darf. Das Mittagessen war heute allerdings heute erstaunlich gut, sodass Luis es nicht als geeignet empfand…

Das Essen ist nicht immer so toll wie heute

Gleich geht es gegen eine echte Wundertüte. Die Auslosung beschert Luis einen Russen ohne ELO Zahl. Unterschätzen sollte man den Gegner allerdings auf keinen Fall. Im letzten Jahr in Maribor war Luis schließlich auch noch ohne internationales Rating. In der Datenbank gibt es keine Partien. Also haben wir als Vorbereitung ein kleines Blitzturnier veranstaltet. Überhaupt spielen wir ziemlich viele Partien mit kurzer Bedenkzeit. Ein Grund dafür könnte auch die Anwesenheit von Ex – Bulletweltmeister Roland „Hawkeye“ Schmaltz sein. Vielleicht hilft es ja, „Kramer Effekt“ und so

Abschließen möchte ich meinen heutigen Bericht mit ein Paar Eindrücken aus dem Resort und der Bitte, weiter die Daumen zu drücken!

Die Deutsche Delegation

Advertisements