Luis klatscht die Nummer 1 der Welt!

Luis hats gepackt! In einer sehr komplizierten Partie schlägt Luis den an Nummer 1 gesetzten FM Liang Awonder. Zwischenzeitlich sah es nicht so rosig aus. Mit einem letzten Opfer versuchte unser Held noch das Brett in Flammen zu setzen und wurde für sein Risiko belohnt! Luis wird heute Abend die Partie für euch noch kommentieren, sodass sie im nächsten Beitrag erscheinen wird.

Engel – Awonder

Gestern ging es dann gegen den Inder Rahul Srivatshav.

Die Ruhe vor dem Sturm

Diese Partie hatte es in sich. Erst wurde Luis in der Eröffnung vom eher ungewöhnlichen 1.Sc3 überrascht, konnte dann allerdings allmählich positionellen Vorteil erreichen(guter Springer gegen schlechten Läufer). Srivatshav hatte allerdings starken Angriff. Nach großen Opfer – und Tauschaktionen stand ein Endspiel mit Mehrqualität (für Luis) auf dem Brett, in dem allerdings der Inder noch über einen gefährlichen Freibauern verfügte. Die Programme schätzten die Stellung als völlig ausgeglichen ein und auch eine Zugwiederholung war schon möglich. Luis blieb aber dem Motto „Was würde Magnus Carlsen machen?“ treu und versuchte alles zu gewinnen. Leider schätzte er das Rückopfer seines Turmes falsch und und war hoffnungslos verloren. Doch auch diesmal lächelte ihm die Schachgöttin Caissa zu..

Srivatshav – Engel

Nach Ke7 hätte Luis seinen König einfach umlegen müssen. Der Inder spielte allerdings „nach 1 Sekunde mit großem Bums“ Txg3?? und musste seinerseits nach Txg3?! d8=D Td3 ums Remis kämpfen. Statt Txg3 zeigt die Blechbüchse das unglaubliche Kxb2 Txd3 cxd3 d8=D Kc2 =+ an! Das wäre allerdings auch zu viel des Guten gewesen 🙂

Heute spielt Luis gegen den Chinesen Zhao Chenxi mit Weiß. Erstmals standen uns die neuen stylischen Figuren zur Verfügung. Sollte also alles klar gehen!

Also bitte weiter Daumen drücken!!

Die Deutsche Delegation

Der Trainer war da leider beschäftigt…

Advertisements