Luis mit gutem Start!

Wir sind gut in Prag angekommen! Der Eurocity kam einigermaßen pünktlich und bot optimale Trainingsbedingungen 🙂

Luis ist bereit!

Am Bahnhof Praha gönnten wir uns dann ein Taxi zum Hotel. Dies stellte sich als gute Entscheidung heraus, da wir in der Hitze ansonsten wohl geschmolzen wären. Der erste Schreck folgte dann an der Rezeption. Das Hotel ist komplett überbucht und unser „Executive Room“ wurde in einen „Standard Room“ umgewandelt.


Viel hat es wirklich nicht mit Executive zu tun 🙂

Mit eeeeewigem diskutieren konnte ich noch drei Wochenkarten für den Spa – Bereich herausschlagen. Ja, auf der Veranstalterseite ist der Pool groß abgebildet, jedoch nur für 8€ pro Stunde auch zu benutzen.
Freude bereitete uns der um die Ecke liegende Kunstrasenplatz.

Donnerstag wurde es dann ernst. Die Auslosung bescherte Luis den Armenier Areg Shmavonyan mit Weiß. Wir konnten in der Vorbereitung sehen, dass sich Shmavonyan gegen 1.e4 mit e5 verteidigt. Nach 1.c4 aber in eine Igel – Struktur über geht. Luis ist mit dem Aufbau sehr vertraut, also warum nicht mal den C – Bauern anfassen? Die Partie war ein einziges Blutbad und könnt Ihr hier sehen: https://chess24.com/de/watch/live-tournaments/euro-youth-2016-u14/1/1/6

Mit diesem schönen Sieg im Gepäck war nun der Hunger auf mehr geweckt. Leider hatte am Freitag der Ukrainer Andrey Levitskiy etwas dagegen. In einer Pirc – Verteidigung gab es wenig Feindkontakt, sodass folgerichtig die Partie mit einem Remis beendet wurde. https://chess24.com/de/watch/live-tournaments/euro-youth-2016-u14/2/1/5

Heute geht es gegen den Ungarn Ongut Tamas Gunes. Die Vorbereitung ist abgeschlossen und Luis befindet sich gerade im Tiefschlaf…

Advertisements