Luis auf der Überholspur!

Luis ist im Turnier angekommen. Aber wie! Mit zwei stark herausgespielten Siegen befindet er sich in der Verfolgergruppe. Luis hat beide Perlen wieder für euch kommentiert:

Runde 3: Engel – Loukopoulos : http://view.chessbase.com/cbreader/2017/9/8/Game3341915.html

Runde 4: Kotau – Engel : http://view.chessbase.com/cbreader/2017/9/8/Game1752905.html

Morgen findet um 15 Uhr die 5. Runde statt. Am Sonntag ist Ruhetag. Mittlerweile haben wir einen guten Tagesrhythmus gefunden. Nachfolgend ein kurzer Überblick über einen typischen EM – Tag:

8:45 Uhr : Wecker klingelt
9:00 Uhr : Ab zum Frühstücksraum
9:15 Uhr : Drängeln am Kaffeeautomat
9:17 Uhr : Mist! Wieder leer und weit und breit kein Personal da
10:00 Uhr : Gegner in der Datenbank checken und für eine Eröffnung entscheiden
11:30 Uhr : Eröffnungsdatei wiederholt
11:45 Uhr : Badesachen an und ab an den Strand / Pool

11:46 Uhr : Handtücher von Rafael und Leonid klauen
11:46 Uhr : Jetzt aber wirklich los!

13:00 Uhr : Mittagessen
13:05 Uhr : anstellen beim Live – Cooking
13:10 Uhr : Der lustlose Koch wirft einem die Pita – Rolle auf den Teller
13:30 Uhr : Wiederholung der Eröffnung und letzte Motivationsrituale („WHO AM I? I AM A CHAMPION!“) 🙂
14:00 Uhr : Abfahrt zum Kongresszentrum
15:00 Uhr : Partiestart
19:30 Uhr : Luis hat gewonnen
20:00 Uhr : Abendessen
20:30 Uhr : Fußball auf feinstem Kunstrasen
22:00 Uhr : Analyse und Kommentierung der Partie

Danach Party bis in die frühen Morgenstunden..

Morgen geht es wieder gegen einen Griechen. Seine Elozahl von 2020 scheint jedoch nicht seine wirkliche Spielstärke wiederzugeben. Er konnte schon drei sehr starke Spieler schlagen (Heute gegen einen Gegner über 2400 ).
Ich würde jedoch meinem schlimmsten Feind nicht wünschen, gegen einen Luis (in dieser Form!) mit Schwarz zu spielen. Ich bin guter Dinge, dass er das Tempo halten kann und auf der Überholspur bleibt!

https://luiswirdweltmeister.files.wordpress.com/2017/09/b5cfd027-771a-4730-a712-cf732db17e36.jpg?w=525

Advertisements